Weltcup in St. Petersburg

Riesenerfolg für Marius Braun in St. Petersburg

Beim „Fleuret de St. Petersbourg“ konnte Marius seinen bisher größten Weltcuperfolg bei den Aktiven feiern.
Nach den Setzrunden war er in der Direktausscheidung der besten 64 auf Platz 20 gesetzt. Erster Gegner war Dimitry Komissarov aus Russland, den er knapp mit 15:14 bezwingen konnte. In einem rein deutschen Duell bezwang er anschließend Moritz Kröplin (15:7). Gegenüber Timur Safin (Russland) behielt er mit 15:12 im Achtelfinalgefecht die Oberhand. Erst im Kampf um den Einzug in das Halbfinale unterlag er dem späteren Sieger James Davis aus Großbritannien denkbar knapp mit 8:9.

Platz 8 und viele Plätze in der Weltrangliste nach vorne.

Herzlichen Glückwunsch!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.