Turniererfolge zum Jahresstart 2017

Gleich nach dem Jahreswechsel standen für die Klarenthaler Fechter wichtige Turniere für die verschiedenen Ranglisten an.

Allen voran Fabian Braun, der im vergangenen Jahr aufgrund einer Verletzung nicht an internationalen Meisterschaften teilnehmen konnte. Beim Int. STU-Cup in Burgsteinfurt konnte er als Juniorenfechter mit dem 16. Platz wertvolle Punkte für die Deutsche Rangliste sammeln. Sieger des Turniers wurde Marius Braun, Fabian’s Bruder, der seit einigen Jahren für den OFC Bonn an den Start geht.

Beim Junioren-Weltcup in Aix-en-Provence, bei dem die besten Junioren der Welt am Start waren, erreichte Fabian nach der Ausscheidungsrunde und nach einem Sieg über Kuceba aus Litauen das Hauptfeld der besten 64. Dort traf er auf den Russen Sokolov, den er mit 15:8 besiegen konnte. Erst im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale scheiterte er an Toshiya Saito aus Japan knapp mit 12:15. Mit Platz 27 unter 188 Teilnehmern konnte er sich sein bisher bestes Ergebnis in einem Weltcup sichern, war zudem bester Deutscher und wurde aufgrund seiner Leistung für den Mannschaftsweltcup am Tag darauf nominiert. Mit einem deutlichen Sieg gegen Großbritannien scheiterte das deutsche Team im Viertelfinale an Italien, sicherte sich aber nach Siegen über Ungarn und Polen einen hervorragenden 5. Platz.

Lena und Lukas Busche vertraten die Klarenthaler Vereinsfarben beim Arno-Anschütz-Turnier in Neunkirchen. Lukas konnte als 3. einen Podestplatz erreichen, während Lena nach längerer Wettkampfpause wieder ihren ersten Turniersieg feiern konnte.

Ein Wochenende später standen sie in Friesenheim auf der Planche. Das Feld in der B-Jugend war mit 18 Teilnehmern sehr gut besetzt. Lukas wuchs in der Setzrunde ein bisschen über sich hinaus und konnte all seine Gefechte gewinnen. Auch in der Direktausscheidung erreichte er mit zwei Siegen das Halbfinale, in dem er gegen Finn Ritthaler aus Friesenheim seinen Bezwinger fand. Platz drei erkämpft und wichtige Punkte für die saarländische Rangliste gefeiert.
Diesmal war es auch der 3. Platz für Lena Busche bei den Schülerinnen, ein Treffer mehr und es wäre der 2. Platz gewesen. Im 8er-Finale konnte sie gegen eine der Turnierfavoritinnen gewinnen, handelt sich aber auch zwei ganz knappe Niederlagen ein. Für sie war es wichtig auch im zweiten Wettkampf des Jahres ihr Leistungsvermögen abzurufen, auf das im Training jetzt weiter kontinuierlich aufgebaut wird.

Während die einen Wettkämpfe bestritten haben, haben zwei Fechter unseres Vereins ihre Turnierreifeprüfung abgelegt und bestanden. Mit Mala Janes und Annika Kronser werden demnächst zwei weitere Fechter für unseren Verein an den Start gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.