Deutsche Juniorenmeisterschaften 2008 in Moers

Marius Braun hat sich in Moers den Titel des Deutschen Juniorenmeisters gesichert.

Nach vier klaren Siegen in der Direktausscheidung traf Marius im Viertelfinale auf Aljoscha Gollan vom ausrichtenden Fechtclub Moers. Bis zum Stand vom 12:12 war das Gefecht eine spannende Angelegenheit ehe Marius die Führung übernahm und mit einem 15:12-Sieg das Halbfinale erreichte.

Danach packten die vier Halbfinalisten ihre Sachen, da Halbfinale und Finale im nahegelegen Porsche-Zentrum ausgetragen wurden. In den Verkaufsräumen war zwischen den edlen Sportwagen eine Hochbahn aufgebaut, auf der der Deutsche Meister 2008 ermittelt wurde.

Im ersten Halbfinale traf Marius Braun auf den Heidenheimer Moritz Kröplin, den er mit 15:11 bezwingen konnte. Sein Gegner im Kampf um den Deutschen Meistertitel wurde im zweiten Halbfinalgefecht zwischen Janek Löbel aus Jena und dem Tauberbischofsheimer Sven-Nicklas Rick ermittelt, das Janek Löbel ebenfalls mit 15:11 für sich entscheiden konnte.

Im Finale ließ Marius nichts anbrennen, gewann souverän mit 15:4 und wurde verdienter und überzeugender Deutscher Juniorenmeister im Herrenflorett 2008.

Marius Braun untermauerte seine Führung in der Deutschen Juniorenrangliste und wurde nach 2006 in der A-Jugend nun auch Deutscher Juniorenmeister 2008.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.