Jahresabschlussfeier 2008

Groß war der Andrang bei der Jahresabschlussfeier des Fechtsportvereins Klarenthal; die wie schon in den vergangenen Jahren in der Grundschule Klarenthal stattfand.
Nach dem gemeinsamen Pizzabacken ließ die 1. Vorsitzende Tanja Eich das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Im Anschluss vor der traditionellen Sportlerehrung wurden die „Neuen“ begrüßt: Gustav, Ali Tan, David, Julian, Maurice, Anne-Kathrin und Matthias, die die Anfängergruppe um Jens, Ann-Kathrin und Nicolas zahlreich ergänzen. Alle sind, laut Aussage der Trainer, mit Begeisterung dabei und machen in der Grundausbildung tolle Fortschritte.
Von den Turnierfechtern wurde Leon Jakob geehrt, der bei den Landesmeisterschaften der Schüler den 6. Platz belegte. Für Fabian Braun war der Sieg beim Turnier in Zweibrücken sein bisher größter Erfolg als Schülerfechter. Zudem erreichte er bei den Landesmeisterschaften Platz 4, belegte den 3. Rang beim Schülerturnier in Kaiserslautern und den 11. Platz beim Int. Schülerturnier in Luxemburg.
Tolle Erfolge gab es auch für die beiden Mehrkämpfer: Adrian Schmidt wurde Vizemeister bei den Landesmehrkampfmeisterschaften, qualifizierte sich für die Deutschen Meisterschaften und erreichte dort in der Aktivenklasse den 7. Platz.
Carsten errang die Landesmeisterschaft und machte bei den Deutschen in Waiblingen seine Medaillensammlung komplett: Silber nach Gold und Bronze in den beiden Jahren zuvor.

Erfolgreichster Starter des Vereins war wiederum Marius Braun.
Hier seine wichtigsten Erfolge: mehrere Finalplatzierungen bei Juniorenweltcupturnieren, Nominierung für die Junioren-WM(Platz 33), Sieger Juniorenturnier Mosbach, Nominierung für Aktiven-Grandprix auf Havanna, 5. Platz Europameisterschaften Junioren, 1. Weltcupsieg in Bratislava und er hat seinen Titel als Deutscher Juniorenmeister erfolgreich verteidigt.

Zum Ende der Saison 2007/2008 ist Marius zum OFC Bonn gewechselt; zum Abschied ließen sich die Fechter etwas Besonderes einfallen: der Karikaturist Luigi Berg bekam als Vorlage ein Aktionsfoto von Marius Braun, aus dem er ein sehenswertes Aquarell schuf. Da Marius bei der Ehrung nicht anwesend sein konnte, wird das Geschenk im kleinen Rahmen überreicht, wenn er wieder „im Lande“ ist.

Am Ende der Veranstaltung bedankte sich Tanja Eich bei allen Trainern, Mitgliedern und Fechteltern für die Unterstützung im vergangenen Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.