Erfolge in Weinheim und Homburg

Beim Int. Bergstraßenturnier in Weinheim konnten sich Lena und Lukas Busche mit Schülerfechtern aus den Leistungszentren Deutschlands, den USA, Russland und auch Israel messen. Schade nur, dass sie bei diesem hochklassigen Turnier die einzigen saarländischen Vertreter waren.
Mit Lukas Busche kämpften 20 weitere Fechter seines Jahrgangs um den Turniersieg. Nach zwei guten Setzrunden traf Lukas auf Julius Weniger aus Tauberbischofsheim, den er klar mit 10:6 besiegen konnte. Im Viertelfinale hatte er gegen den körperlich weit überlegenen und späteren Turniersieger Kappus, ebenfalls aus Tauberbischofsheim, keine Chance. Am Ende ein toller 8. Platz in einem qualitativ sehr gut besetzten Wettkampf.
Lena Busche traf in ihrem Jahrgang im Viertelfinale auf Theda Gropp aus Neu-Isenburg und zog mit einem fulminanten 10:0-Sieg ins Viertelfinale ein. Dort traf sie auf Viola Pongratz aus Weinheim, die sie in der Setzrunde mit guter Taktik bezwingen konnte. Im entscheidenden Gefecht um den Einzug ins Finale konnte sie an ihre Form in der ersten Runde nicht mehr anknüpfen und unterlag 5:8. Platz drei auf dem Treppchen, eine Platzierung, die zu Turnierbeginn niemand erwarten konnte.
Juana Abel und Tristan Schneider waren beim Internationalen A-Jugend-Turnier in Homburg im Einsatz. Juana zeigte bei ihrem erst zweiten Turnier beachtliche Fortschritte, konnte sich über die Setzrunde in die Direktausscheidung der besten Acht fechten und belegte am Ende einen guten 7. Platz.
Auch Tristan bewies, dass sein fleißiges Training fruchtet. In der Setzrunde konnte er zwei Gefechte für sich entscheiden, unterlag aber im Kampf um den Einzug in das Viertelfinale seinem Gegner aus Offenbach und belegte am Ende Platz 10 im Endklassement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.