Deutsche Meisterschaften B-Jugend 2018

An diesem Wochenende wurden in Baden-Baden die Deutschen Meisterschaften der B-Jugend Florett ausgetragen.
Mit am Start waren Lukas und Lena Busche, die sich über die saarländische Rangliste qualifizieren konnten.
Während Lukas sich nach der Vorrunde mit dem 50. Platz zufrieden geben musste, konnte Lebna endlich zeigen, was technisch in ihr steckt.
In der ersten Runde blieb sie in 5 Gefechten ungeschlagen, nach 2 Niederlagen und 3 Siegen in der zweiten Runde wurde sie auf Platz 9 in der Direktausscheidung der besten 32 gesetzt. Mit 2 Siegen erreichte sie das Achtelfinale und verlor hier gegen die spätere Vizemeisterin Viola Pongratz aus Weinheim. Da in der B-Jugend die Direktausscheidung noch mit Hoffnungslauf gefochten wird, nutzte Lena ihre Chance und besiegte im Kampf um den Einzug ins Finale der besten 8 Robina Gesch aus Quernheim mit 10:2.
Erst im Viertelfinale verließen sie ein wenig die Kräfte und sie musste sich P.Schneider aus Speyer mit 6:10 geschlagen geben. Am Ende ein niemals erwarteter Platz 5 bei den Deutschen Meisterschaften und eine Ehrung mit der DFB-Meisterschaftsurkunde.
Der Tag der DM war zudem ein historischer für den Fechterbund Saar. Von 4 Teilnehmern konnten 3 Fechter die Finals der besten 8 erreichen. Neben dem 5. Platz von Lena wurde Lucia Arnela (ATSV) Deutsche Meisterin und Noah Heitz (ATSV) gewann Bronze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.